Gäste-Buch

Für Nachrichten, die nicht zu den Rezis passen.

24 Gedanken zu “Gäste-Buch”

  1. Vielleicht interessant. Mein Buch „Aufbruch nach Namibia“ schildert die Geschichte eines Ordensbruders und einer englischen Adligen, sie sich verlieben und gemeinsam ein großes Projekt in Namibia schaffen. Interessant für eine Rezension?

  2. Ich habe mir die Beschreibung bei Amazon angesehen und es scheint ganz interessant zu sein. Ich werde mich bei Ihnen melden, allerdings kann ich nicht versprechen, dass die Rezi zeitnah erscheint und ich behalte mir auch vor, meine Meinung zu äußern, wenn diese nicht positiv ausfällt.

  3. Hallo, wir sind ein kleiner, neu gegründeter Verlag aus Leipzig und haben ein – ja, das sagen alle – ganz besonderes Buch anzubieten. In unserem Falle einen Roman, dessen 853 Seiten in Form von 427 losen Blättern in einer Kartonage liegen. Sowas lässt sich wunderbar durcheinanderlesen. Aber am besten, Sie schauen selbst…
    http://www.ed-cetera.de/ed-ition/

    Grüße aus Leipzig,
    das Team vom ed. cetera Verlag

  4. Danke, aber das Buch ist für mich zu experimentell.

  5. Hallo,
    ich bin durch die Kommentarwechsel bei Streetread auf deinen Blog gestossen und ich wollte nur einen Gruß dalassen und schnell schreiben, dass das erste optische Erscheinungsbild mir sehr gut gefällt 🙂

    Wirklich durchlesen muss ich mich noch.

    LG Marion

  6. Oh, ich hoffe, das Blog gefällt dir.
    Die Qualität der Artikel ist leider schwankend und Sprachkünstler gibt es auch größere als mich.
    Ich habe dich auch bei mir im Firefox geaddet.

  7. Das freut mich aber und … mir gefällt es hier und ich werde fleißig mitlesen.

  8. Die Blogs könnten sich auch gut ergänzen. Ich habe die Liste der bei dir besprochenen Bücher angesehen – gar nicht schlecht.

  9. Danke schön. Immer eine bunte Mischung quer durch alle Genres und zwischen Neuerscheinung und „alten“ Büchern. Mein eigener SUB ist recht gross und ich sammle nunmal vieles und da sind dann auch Bücher drunter, die in keiner Bestsellerliste auftauchen 🙂

  10. Noch eins für den Anfang: Nächsten Monat gibt es wohl einige Rezi-Exemplare und viele stört so etwas. Die Regel sind die aber nicht, auch wenn dieser Eindruck im Aprii entstehen könnte.

    Immer eine bunte Mischung quer durch alle Genres und zwischen Neuerscheinung und “alten” Büchern.

    So versuche ich es auch zu halten 😉 .

    Mein eigener SUB ist recht gross.

    So 200-300 Bücher werde ich hier auch rumstehen haben. (Meine Mutter behauptet immer, ich würde es kaum merken, wenn 200 Bücher fehlten, aber deren Hang zur Übertreibung kann nicht einmal mehr orientalisch genannt werden) Und nein, diese Masse an Büchern ist nicht schön.

  11. Vielleicht interessiert eine „Nomadenseele“, was eine andere „Nomadenseele“ literarisch erzählt.
    Die Rede ist von „Das Buch Luzius“ (2012), darin u.a. „Die Prinzessin und der Nomade“. Mehr auf meiner Homepage, Seiten „Publikationen“ und „Das Buch Luzius“.
    Beste Grüße, Imre Török

  12. Die Handlung klingt zumindest sehr fanatsievoll.

  13. lucinda merkel sagte:

    Dies hier sind subjektive Einträge, welche „den Bücher“ nicht gerecht werden müssen.
    Sorry, aber der Dativ von „die Bücher“ heißt nun mal „den Büchern“.

  14. Toller Blog für Literaturfans und sehr erfrischend geschrieben. Danke dafür!

  15. Schade, dass du deinen Beitrag von heute gelöscht hast! Ich fand weder an dem Beitrag noch an den Kommentaren, soweit ich die gesehen habe, irgendetwas verwerfliches. Kopf hoch! LG Ulrike

    • Ja, aber ich möchte auch niemanden bloßstellen. Irgendwie hat mich da der Frust geritten.

      • Das kenne ich! Manchmal möchte man manche Leute/Kommentatoren nehmen und schütteln, damit sie zu Verstand kommen. Da schreibt man manchmal mehr, als man sollte. Und das Schlimme ist, dass der/die Angesprochene gar nichts merkt. Lass Dich nicht ärgern! Ich schätze an Deinem Blog sehr, dass du so ehrlich bist und auch nicht jedes Buch bis zum Ende liest. Weiter so!

        • Ich bin leider zu impulsiv, da ist schnell etwas geschrieben, was ich fünf Minuten später bereue.

          Das ist das erste Mal, dass ein Autor (mutmaßlich) so reagiert. Bei einer Autorin meinte ich auch frust zwischen den Zeilen lesen zu können, aber das jetzt ist komplett übertrieben.

    • Auf deinen speziellen Wunsch habe ich den Beitrag noch einmal hergestellt…ich würde nur zu gerne wissen, ob die Dame sich wirklich daneben benimmt, oder ob da ein Kollege dahinter steckt.

  16. Habe beim Stöbern an deinem reichhaltigen Blog angehalten und habe schon einen ersten Spaziergang gemacht. Richtige abwechslungsreiche Landschaft mit schönen Ausblicken. Werde wieder vorbeischauen.
    Viele Grüße und weiter soviele gute Beiträge.

Bitte beim Kommentieren freundlich bleiben :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s